Mählkneppcha mit Grumbiere

Mählkneppcha mit Grumbiere

Geheirade

Mählkneppcha mit Grumbiere

Zubereitungszeit: 2 Stunden
Schwierigkeitsgrad einfach


Mählkneppcha mit Grumbiere (Geheirade) isst man traditionell im Sommer mit Salat, im Winter mit eingekochtem Obst, vor allem Kirschen. Anstatt die Kneppcha mit "Geschmelzdem" zu übergießen, gibt es auch weitere Varianten, etwa mit Rahmsauce.



Zutaten

Für die Geheirade/ Mählkneppcha mit Grumbiere

280g Mehl
1 Ei
½ TL Salz
Muskat
ca. 700g Kartoffeln

Zum Schmelze

4 EL Butter oder Margarine (oder mehr, ist ja keine Soße dabei)
1 kleine Zwiebel
3 EL Semmelbrösel
Salz, Pfeffer

Zubereitung

Geheirade

Mehl, Salz und Muskat mischen, dann das Ei dazugeben und alles verrühren. Dabei so viel Wasser einrühren, dass ein zäher Teig entsteht.

Die Kartoffeln schälen und vierteln oder achteln und in Salzwasser gar kochen.

Währenddessen auch Wasser für die Kneppcha erhitzen und salzen.

Mit zwei Teelöffeln Kneppcha abstechen, im sanft sprudelnden Wasser einige Minuten köcheln lassen und mit der Schöpfkelle herausnehmen.

Am besten die Kneppcha in mehreren Portionen kochen und die fertigen zum Warmhalten in den lauwarmen Backofen stellen.

Die Kartoffeln abschütten und mit den Kneppcha vermengen.

vegane Version

Ei und Wasser weglassen und dafür 1/2 TL Backpulver und 300 ml Sprudel dazugeben.

Das Backpulver mit dem Mehl, Salz und Muskat verrühren. Dann den Sprudel zugießen.

Geschmelzdes

Die Zwiebel klein schneiden.

Die Butter/ Margarine erhitzen und die Zwiebel darin andünsten.

Die Semmelbrösel dazugeben und mitbraten bis alles goldgelb ist.

Mit Salz und Pfeffer würzen und über die Geheirade geben („schmelze“).