Eine Auswahl verschiedener römischer Speisen. Das weiße Moretum ist in dem kleinen Schälchen zu sehen

Eine Auswahl verschiedener römischer Speisen. Das weiße Moretum ist in dem kleinen Schälchen zu sehen

Moretum

Alltagsspeise der Römer

Zubereitungszeit: 40 Minuten
mittel einfach


Zusammen mit dem Verein Legio XIIII Gemina (Sitz in Ottweiler), der sich mit dem Leben der Römer und insbesondere experimenteller Archäologie befasst, haben wir uns an die römische Küche herangewagt.

Eine beliebte Alltagsspeise bei der einfachen, römischen Bevölkerung war das "Moretum". Moretum eignet sich als Brotaufstrich, Dipp oder auch Füllung für beispielsweise gebratene Pilze. Es war eine beliebte Alltagsspeise bei der einfachen, römischen Bevölkerung.

Vergil schildert in dem oben erwähnten Gedicht, einer Parodie auf die übertriebene Lobpreisung des Landlebens, ausführlich, wie ein Bauer es zum Frühstück zubereitet. Nach diesem Bericht bestand das Moretum aus Fetakäse und Kräutern. Es wurde jedoch auch mit gemahlenen Walnüssen statt Feta zubereitet, Columella erwähnt diese Version in "De re rustica" (Über die Landwirtschaft).

Zu der Angabe "Kräuter" in der Zutatenliste: Nach dem Originalrezept handelt es sich um 2 bis 3 Blatt Weinraute, die in der Antike ein übliches Gewürz war. Heute wird sie jedoch kaum mehr verwendet, da sie in größeren Mengen giftig ist. Schwangere dürfen sie gar nicht zu sich nehmen. Wir haben statt der Weinraute Petersilie verwendet, der Ottweiler Römerverein hingegen nimmt das Original.

Homepage des Vereins Legio XIIII Gemina: https://www.legioxiiii.de



Zutaten

1 Päckchen Fetakäse
1-2 EL Olivenöl
Weißweinessig
Koriander (frisch oder getrocknet)
Kräuter (siehe unten)
etwas Selleriegrün
ca. 3 Zehen Knoblauch
eventuell Salz

Zubereitung

Den Feta zerbröseln und mit dem gepressten Knoblauch, den gehackten Kräutern sowie Essig und Olivenöl vermengen.

Die Masse so lange rühren, bis sie die gewünschte Cremigkeit erlangt hat.


sonah_nummer

Weitere römische Rezepte gibt es im Sonah Magazin, Ausgabe 1/2018!