Nur frisches Gemüse und Salz. Zu verwenden wie Instant-Gemüsebrühe

Nur frisches Gemüse und Salz. Zu verwenden wie Instant-Gemüsebrühe

Gesundes Salz-Gewürz wie anno dazumal

Zubereitungszeit: 30 Minuten
Schwierigkeitsgrad einfach


"Salzgewürz" ist kein Gewürzsalz, sondern mit Salz konserviertes Gewürz – meist Suppengemüse und Kräuter. Einst war es selbstverständlicher Bestandteil der Küche und bot die Möglichkeit, die Würze von Kräutern und manchem Gemüse auch dann noch zu genießen, wenn es sie nicht mehr frisch aus der Natur gab. Das Gewürzsalz lässt sich wie Instant-Gemüsebrühe verwenden, enthält aber keine künstlichen Zusatzstoffe, sondern nur frisches Gemüse und Salz – und schmeckt zudem noch würziger. Ein Glas davon, vielleicht sogar mit Zutaten aus dem eigenen Garten, eignet sich auch als kleines Präsent für Freunde.


Zutaten

500g geputztes Gemüse und Kräuter (z.B. je 150g Möhren, Lauch und Sellerie, 50g Petersilie und andere Kräuter),
100g Salz

Zubereitung

Das Gemüse grob klein schneiden und in der Küchenmaschine mit dem Salz zerkleinern.

Die Masse auf einem großen Teller oder Blech ausbreiten und ein paar Stunden trocknen lassen.

In ein Glas geben, dabei immer eine Schicht einfüllen und mit einem stumpfen Küchenwerkzeug (etwa mit dem Stößel vom Mörser) gut festdrücken. Hält sich im Kühlschrank einige Wochen.


sonah_nummer

Mehr 'Ideen für Präsente aus dem Sommergarten' gibt es im Sonah Magazin Nr. 3-2020